Startseite / Nationalparks / Luambe Nationalpark (Sambia)

Luambe Nationalpark (Sambia)

Der Luambe Nationalpark liegt am Ostufer des Luangwa Flusses mitten im Luangwa-Tal zwischen den beiden Nationalparks South und North Luangwa. Er ist gleichzeitig einer der kleinsten landesweit sowie einer der ältesten. Seinen Schutzstatus bekam er im Jahr 1938.

Niedrigere Tierdichte im Luambe Nationalpark

Obwohl alle bekannten Tierarten hier vertreten sind, vom Fleisch- bis zum Pflanzenfresser, kommen seine Arten nicht in der gleichen Dichte vor wie in größeren Parks. Der unbestrittene Vorteil ist, dass der Park daher weniger bekannt und auch nicht überlaufen ist. Wer aber aufmerksam schaut, sieht einige hundert verschiedene afrikanische Vogelarten sowie Elefanten, Löwen und Leoparden. Die letzten beiden Arten sollen zuletzt wieder gehäuft vorkommen.

Weiterhin beherbergt der Nationalpark Impalas, Puku, Warzenschweine, Buschböcke, Wasserböcke, Kudus, Nilpferde, Zebras und Büffel. Mit etwas Glück sieht der aufmerksame Besucher auch Streifengnus, Pferdeantilopen, Lichtenstein-Antilopen, Elenantilopen, Kronenducker und Oribis.

Pflanzen, Vegetation und Umgebung im Luambe Nationalpark

Das Pflanzenwachstum im Luambe Nationalpark ist vielfältig und reicht von bewaldeten Flussufern über einen kurzen knorrigen Mopani-Wald, Akaziendickicht in Auenlandschaften bis hin zu einer von Leberwurstbäumen zersprenkelten offenen Graslandschaft in den Chipuka-Ebenen.

Beste Reisezeit für den Luambe Nationalpark

Den Luambe Nationalpark kann man nur in der kühlen Trockenzeit von Mai bis Oktober besuchen, da er während der Regenzeit unpassierbar wird.

Anreise zum Luambe Nationalpark

  • Vom Süden her aus Mfuwe fährt man über eine recht holprige Staubpiste durch de Nsefu sector des South Luangwa Nationalparks Richtung Luambes südlichen Eingang ‘Chakolwa Gate’.
  • Von Lundazi aus fährt man etwa  120 km (ca. 3 h) über Buckelpisten zu Luambes nördlichem Eingang ‘Chipuka Gate’.
  • In jedem Falle ist eine Anreise ohne Allrad-Geländewagen nicht möglich!

Unterkünfte und Camps im Luambe Nationalpark

Im ganzen Park gibt es lediglich einen Campingplatz, der allerdings völlige Abgeschiedenheit und „lonesome“ Wildnis-Erlebnisse garantiert. Es ist auch möglich, in Zelten in Buschcamps zu übernachten, die von Teilnehmern einer Sambia-Gruppenreise selbst aufgebaut werden. Um die Genehmigungen und Logistik kümmern sich die Reiseveranstalter.

… über wilde afrikanische Pisten durch Sambias Urlandschaften bis zum Luambe Nationalpark!

Bearbeiten